Werner Zumsteg

Januar

Brunnen<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-klingnau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>4</div><div class='bid' style='display:none;'>1075</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Herzlich willkommen im Jahr 2018!
Volker Houba,
Gott spricht:
„Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ (Offb. 21,6)




Liebe Leserin, lieber Leser

Wir müssen nicht mit allen Wassern gewaschen sein, um unseren Durst nach Leben gestillt zu bekommen. Es reicht das eine lebendige Wasser. Gott lädt uns ein, ihm nah zu sein: In seinem Wort lesen, damit wir uns stärken, heilen und reinigen lassen. Es können auch Menschen sein, in denen er uns sein lebendiges Wasser ansammelt und weitergibt gleich einem Schalenbrunnen.
Er spült das weg, was uns belastet, ängstigt oder krank macht. Er schenkt uns im besten Sinne des Wortes „reines Wasser“ ein. Manchmal kommt dieses Wasser in der Stille, ganz sanft, so wie der Raureif am Morgen, wie frisch gefallener Schnee, der funkelnd das Sonnenlicht bricht oder wie ein zarter Regen. Aber manchmal bricht das Wasser sich auch Bahn wie ein mächtiger Fluss in der Wüste (Jes 35,6). Ödes Land grünt und blüht, weil das Wasser fruchtbaren Boden angeschwemmt hat. Gott durchflutet uns mit Liebe und Kraft. Und du fühlst Dich leicht, wertgeschätzt, lebendig und sinnerfüllt.
Diese Erfahrung wünsche ich uns allen für 2018 und überhaupt für alle Tage unseres Lebens. Und lassen wir uns von Gott überraschen. Manchmal wird das Wasser sogar zudem noch zu Wein oder Deinem Lieblingsgetränk (😊).

Mit lieben Grüssen – ahoi Pfarrer Volker Houba
Bereitgestellt: 15.01.2018     Besuche: 14 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch