Jannine Sutter

Langjährige Sigristin verabschiedet

SAM_0002<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-klingnau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>113</div><div class='bid' style='display:none;'>1527</div><div class='usr' style='display:none;'>23</div>

Wir sagen Danke
Gudrun Bähler,
Während vielen Jahren hat Edith Steiner als Sigristin in der reformierten Kirche Klingnau geamtet. Nun hiess es Abschied nehmen. Pfarrer Henry Sturcke sowie Gemeindemitarbeiterin Gudrun Bähler haben das Wirken von Edith Steiner gewürdigt, verdankt und sie verabschiedet. Über Jahre, ja Jahrzehnte hat diese in den verschiedensten Funktionen zum Wohle der Kirchgemeinde gewirkt. Sei es als Kirchenpflegerin, als Synodale, als Sonntagsschullehrerin, als Mitglied des Kirchenchores und der Gruppe Kirche weltweit, als helfende Hand in der Apéro Gruppe, überall hat sie wertvolle Spuren hinterlassen. Sichtlich berührt ergriff auch Steiner das Wort und wünschte ihrem Nachfolger Werner Sutter viel Freude im Amt. Er wird zu einem späteren Zeitpunkt in einem Gottesdienst ins Amt genommen. Die Lieder, welche im Gottesdienst gesungen wurden, waren alle von Edith Steiner gewünscht und ausgesucht. In Begleitung von Markus Florian am E-Piano und an der Gitarre mit Pfarrer Henry Sturcke erschallte "We shall overcome". Die hiervon erzeugte Energie riss alle mit. Nun zählt Edith Steiner auch zum Kreis der "Alt Sigristen", wie sie die Klingnauer Reformierten liebevoll nennen. Beim anschliessenden Apéro auf der Terrasse vor der Kirche wurden viele "Geschichten" ausgetauscht, unter dem Motto "Weisst du noch…".
Bereitgestellt: 29.05.2019     Besuche: 18 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch