Jannine Sutter

Herzlich Willkommen Herr Martin Bihr, Kurator

Schokoladenmünze<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-klingnau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>125</div><div class='bid' style='display:none;'>1833</div><div class='usr' style='display:none;'>23</div>

Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gott ist ( Matthäus 22,1)
Volker Houba,
Im Gottesdienst vom 29. September 2019 stellte sich der Kurator Martin Bihr der Kirchgemeinde vor. Dort bekam er einen tellergrossenSchokoladentaler überreicht. Auf der einen Seite befindet sich das Logo der reformierten Kirchgemeinde Gemeinde Döttingen-Klingnau-Kleindöttingen, auf der anderen Seite eine Krone als Symbol für die Behörde beziehungsweise den Staat.
„Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist (Matthäus 22,1). Dies bringt zum Ausdruck, dass Kirche und Behörde zwei Seiten einer Medaille sind, die zusammen gehören. Wir geben als Kirche Gott Raum, sein Werk an uns zu verrichten. Zugleich braucht die Kirche die Behörde, um die Steuergelder vom Evangelium her weise einzusetzen, damit die Kirche ihren Auftrag erfüllen kann, Leben zur ermöglichen, zu erhalten und zu fördern.
Beim Apéro konnten die Gottesdienstbesucher mit Martin Bihr ins Gespräch kommen.

Pfarrer Volker Houba
Bereitgestellt: 01.09.2019     Besuche: 101 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch