Jannine Sutter

Mai

2020-05 Foto Homepage Mai<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-klingnau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>85</div><div class='bid' style='display:none;'>2023</div><div class='usr' style='display:none;'>23</div>

„Alles neu macht der Mai,
macht die Seele frisch und frei!
Lasst das Haus, kommt hinaus,
windet einen Strauss!

Rings erglänzet Sonnenschein,
duftend pranget Flur und Hain;
Vogelsang, Hörnerklang
Tönt den Wald entlang.“
(Hermann Adam von Kamp; 1829)
Volker Houba,
Liebe Leserin, lieber Leser
Ich schreibe diesen Artikel am 24. März 2020. Noch hat die Zahl der am Coronavirus Infizierten und der Toten hier bei uns in der Schweiz nicht den Höhepunkt erreicht. Keiner von uns weiss genau, wann Besserung eintritt.
Aber die Hoffnung, wenn Jesus Christus spricht: „Ich lebe und ihr sollt auch leben!“ (Joh.14,19), kann nicht sterben. Sie ist da. Und vielleicht geschieht es ja dann wirklich im Wonnemonat Mai, bei allem Schweren, was die Menschen erleben mussten, dass sich die Seele für einen Moment wieder frisch und frei fühlt.

Herauskommen aus den eigenen vier Wänden, die Farbenpracht der bunten Blumen im Sonnenschein geniessen, miteinander zusammenkommen ohne Sicherheitsabstand, wieder gemeinsam Gottesdienst, Reliunterricht, Spielenachmittag, Stammtisch, ElKi-Singen feiern, pilgern und gemütlich beim Kirchenkaffee zusammensitzen und sich austauschen.

Wenn das nun tatsächlich im Mai eintreffen sollte, dann wird uns vollends bewusst geworden sein, dass unsere Zeit auf der Erde endlich ist. Aber mit Christus ist uns verheissen, dass wir, auch wenn wir sterben müssen, leben werden.
Und zwar hier und einst dort, wo alle Blumen ewig blühen und die Hörner ewig klingen.


„Hier und dort, fort und fort,
wo wir ziehen Ort für Ort.
alles freut sich der Zeit,
die verjüngt, erneut.
Widerschein der Schöpfung blüht
uns erneuernd im Gemüt.
Alles neu, frisch und frei
macht der holde Mai.“


Gottes gute Hoffnung wünsche ich Ihnen, besonders denen, die in guter Hoffnung sind (😊)

Pfarrer Volker Houba
Bereitgestellt: 09.05.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch