Jannine Sutter

Rückblick ErnteDank Gottesdienst

Erntedank <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-klingnau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>124</div><div class='bid' style='display:none;'>1820</div><div class='usr' style='display:none;'>23</div>

danken - musizieren - feiern
Gudrun Bähler,
Am Sonntag, 27.09.2020 feierte die reformierte Kirchgemeinde Döttingen-Klingnau-Kleindöttingen "ErnteDank" Gottesdienst.
Das Klarinettenensemble Klingnau versprühte Lebensfreude pur mit ihren Klängen.
Es gab viel zu danken. Kurator Martin Bihr würdigte die geleisteten Arbeiten des Teams, der freiwilligen Helfer und Helferinnen und den Personen, die sich über Monate für das Projekt "Bibelausstellung" eingesetzt hatten und dies dann doch alles Corona bedingt abgesagt werden musste.
Einen Geburtstag feierte man schon ein wenig vor. Am Dienstag, 29.09.2020 wird die reformierte Kirche Klingnau 85 Jahre.
Pfarrer Henry Sturcke überbrachte den Dank der Landeskirche bzw. der Synode in Form einer Schachtel Guetzli. Coronakonform alles einzeln eingepackt.
Pfarrer Volker Houba und Gudrun Bähler vom Diakonischen Dienst zeigten in einer Art "Talkshow" wie es Menschen geht, die ausgegrenzt sind. Die nicht dazugehören. Die anders sind und darum mit Misstrauen beäugt werden. Und welche Wandlung dann doch alles auf eine andere Ebene brachte. Alles in Bezug auf den Predigttext aus Lukas 19, 1-10 (Zachäus und der Maulbeerbaum).
Zum ersten Mal seit dem Lockdown wurde wieder Abendmahl gefeiert.
Anschliessend nach dem Gottesdienst genoss man einen Apéro bevor Kurator Martin Bihr zum Mittagessen einlud.
Ein feines Pot-au-feu, Bauernbrot, Glace und Fruchtsalat verwöhnte kulinarisch.
Bereitgestellt: 28.09.2020     Besuche: 83 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch