Gudrun Bähler

Täglich mit Gott

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-klingnau.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5</div><div class='bid' style='display:none;'>2042</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>

Donnerstag, 01.10.2020
Gudrun Bähler,
Haltet Frieden mit allen Menschen!
Römerbrief 12, 18
Monatsspruch für Oktober




«Friede sei mit euch!» Wie oft hat unser Herr Jesus
Christus das zu seinen Jüngern gesagt – und damit
auch zu uns! In den Schlusskapiteln des Römerbriefs
geht es um die Folgen, welche die von Gott erfahrene
Liebe in unserem Leben hat. «Haltet Frieden mit allen
Menschen», heisst es dazu. Der empfangene Friede
wird zu unserer Identität. Er prägt unser Verhalten
und unser ganzes Leben. Gottes Liebe in Jesus Christus
ist für uns keine Privatsache, die niemanden etwas
angeht. Sie ist zum Teilen gedacht mit anderen. Allerdings:
Das muss uns gesagt werden. «Haltet Frieden
mit allen Menschen!» Wir haben solche Ermahnungen
nötig. Sie kommen vom Herrn selber. Darum sollen
sie nicht als Last verstanden werden, sondern als
Hilfe, wie wir seine Liebe in unseren Alltag umsetzen
können. Wir haben solche Ermutigung nötig, weil an
uns manches mangelhaft bleibt bis zu unserem letzten
Atemzug. Wir leben noch nicht in der Vollendung.
Das zeigt auch die Einschränkung, die gemacht wird:
«So viel an euch liegt.» Darum haben wir es nötig,
dass er zuerst sagt: «Friede sei mit euch.»
Urs Sommer, Männedorf

Lied RG 790
1897 geb. Heinrich Gretler, Schweizer Schauspieler
1949 Mao ruft Volksrepublik China aus
1960 Nigeria wird unabhängig

©Pfarrkapitel Hinwil/Verlag Zürcher Oberland Medien AG, Wetzikon

» Was denken Sie zur Tagesbesinnung?
Wie erleben Sie Gott und die Welt?
Wie setzen Sie das, was Sie glauben, im Alltag handfest um?
Teilen Sie sich mit und lassen Sie andere an Ihren Gedanken anteil nehmen.
Mit dem oben stehenden Link gelangen Sie zu unserem Chat.
Bereitgestellt: 01.10.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch